8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite

Eine Torte beschriften - aber wie und womit?

Individuell beschriftete Geburtstagstorten kommen immer besonders gut an, weil der Jubilar sofort nach der Präsentation der Überraschungstorte mit einem Blick erkennt, dass sich hier jemand mächtig Gedanken über ihn gemacht hat. Wem würde das nicht schmeicheln?

Aber wer zum ersten Mal eine Torte beschriften möchte, der sollte vorher 3 Überlegungen anstellen:

1. Mit welchem Spruch will man den Kuchen oder die Torte beschriften?

Zunächst ist ausgehend vom zur Verfügung stehenden Platz auf der Tortenoberfläche ein markanter Spruch als personalisierter Glückwunsch festzulegen. Manchmal genügt auch nur der Vorname mit einer kurzen Ergänzung. Wichtig ist der Bezug zum Geburtstagskind. Für allgemeine HAPPY BIRTHDAY oder ALLES GUTE- Beschriftungen braucht man nur auf entsprechend bedruckte Tortenaufleger  zurückzugreifen.

Aber nach essbaren Kuchenauflagen mit dem Text "Susi ist die Beste" oder "Basti wird 18" wird man wohl im Fachhandel vergeblich suchen. In der Kürze liegt die Würze. Um so mehr Text es ist, umso schwerer wird es, mit Zuckerschrift die einzelnen Buchstaben erkennbar aufzubringen.

2. Auf welche Art und Weise kann man die Torte beschriften?

Nachdem die Frage nach dem WAS (was auf der Torte stehen soll) geklärt ist, wenden wir uns der Frage nach dem WIE zu: Hier gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten:

  • Man könnte unser Streudekor in Form von Buchstaben aus Zucker verwenden und die einzelnen Wörter damit entsprechend auf der Tortenoberfläche aufkleben. 
  • Eine zweite Möglichkeit wäre die Verwendung von Kuchenschablonen, diese lassen allerdings wieder nur allgemeine Sprüche oder Glückwünsche zu.
  • Wer sich in einem Bildbearbeitungsprogramm am PC gut auskennt, der könnte selber eine Vorlage für einen personalisierten Tortenaufleger mit Schrift und Fotos gestalten und sich dieses eigene Design vom Team der Geburtstagsfee hier auf Esspapier oder Zuckerguss ausdrucken lassen
  • Und zu guter Letzt könnte man die in dieser Rubrik präsentierte Zuckerschrift benutzen, welche in vielen tollen Farbtönen wie rosa, grün, rot und blau - aber auch als silberne oder goldene Tortenschrift bestellt werden kann.

3. Wie wird die Beschriftung der Torte mit Zuckerschrift konkret vorgenommen?

Zunächst wird die Farbe der Zuckerschrift gewählt. Damit sich die Tortenschrift vom Untergrund abhebt, wählt man bei einer hellen Tortenoberfläche eine dunkle Zuckerschrift und umgekehrt. Bei einem weichen cremigen Untergrund muss man mit der Tortenschrift besonders vorsichtig arbeiten. Aber wer auf der Torte eine feste Glasur, eine Fondant-Schicht oder eine Oblate liegen hat, kann mit der Zuckerschrift noch bessere Ergebnisse erreichen.

Unsere Zuckerschrift wird in handlichen Tuben angeboten. Diese müssen zunächst vor dem Öffnen etwas durchgeknetet werden. Dann wird die Öffnung aufgeschnitten und man kann mit einer ruhigen Hand gleichmäßig seine geplante Widmung aufbringen. Es müssen auch nicht unbedingt Buchstaben oder Worte sein. Auch für witzige Comiczeichnungen oder Verzierungen ist unsere Zuckerschrift hervorragend geeignet.

Wir empfehlen vor dem Torte-Beschriften zunächst einige Tests an Plätzchen oder Keksen vorzunehmen, um ein Gefühl für den Umgang mit unserer Zuckerschrift zu bekommen. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!

1