Kategorie

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite

Was braucht man alles, um Glitzertattoos anzufertigen?

  • Zunächst entscheidet man sich für ein oder mehrere Tattoomotive. Am besten, Sie scrollen einfach durch unsere umfangreiche Tattooschablonen-Rubrik
  • Entsprechend des eigenen Farbgeschmacks wählt man nun das Glitterpuder aus, die Farben sollten zusammenpassen
  • Dann benötigt man einen guten Glitzer-Tattoo-Kleber
  • Und dann am besten gleich zwei Tattoopinsel

Ist der hier erhältliche Körperkleber „Pink Glue“ für Kinder geeignet?

Bei der Beschaffung des Tattoo-Klebers haben wir nicht nur darauf geachtet, einen deutschen Hersteller zu wählen, sondern uns in Bezug auf die empfindliche Kinderhaut auch über durchgeführte Tests informiert. Der Hautkleber „Pink Glue“ wurde im „European health department labs“ getestet. Dieser Spezialkleber wird auf Wasserbasis hergestellt und ist nach Herstellerangaben für die sensible Kinderhaut geeignet.

Übrigens kann der Tattookleber auch zum Ankleben von Strasssteinen, Schönheitsflecken (wie bei Marilyn Monroe oder Madonna) und anderen Accessoires benutzt werden.

Welche Pinsel sind für Glitzertattoos zu empfehlen?

Zunächst empfehlen wir 2 Pinsel zu benutzen, einen Tattoopinsel zum Aufbringen des Glitters auf den Körperkleber und einen zweiten Schminkpinsel zum Reinigen nach dem Abziehen der Schablone und dem Abtrocknen des Hautklebers.

Die Pinselgröße des ersten Pinsels hängt auch mit von der Größe des Kindertattoos ab.

Als zweiten Tattoo-Pinsel benötigen wir einen größeren Kosmetikpinsel bzw. Reinigungspinsel zum Abpinseln des Glitterpulvers nach dem Trocknen des Tattoo-Klebers.

Wir empfehlen für beides Kunststoffpinsel.

Gibt es beim Auftragen des Glitterpuders etwas zu beachten?

Auf keinen Fall darf das Glitzer in die Augen kommen. Diese deshalb fest verschließen oder eine Maske aufsetzen!

Außerdem ist es wichtig, dass man das Glitterpulver erst dann mit dem Pinsel auf den Körperkleber tupft, wenn dieser sich transparent gefärbt hat. Ansonsten hätte man nämlich schnell einen klebrigen Tattoopinsel.

Kann man diese Glitter-Tattoos auch leicht wieder entfernen?

Zunächst ein Tipp: die Hautstelle für das Glittertattoo ist auch deshalb vor der Tattooerstellung mit einem Alkoholtuch zu reinigen, damit die Fettfreiheit gewährleistet ist. Umso leichter lässt sich nämlich hinterher das Tattoo entfernen.

Ansonsten lässt sich der Glitzer-Tattoo-Kleber ziemlich leicht mit Babyöl oder einer fettigen Creme wie Nivea oder Florena ablösen.

Wichtig ist hierbei auf jeden Fall, dass man bei der zarten Kinderhaut gewaltsames Reiben oder Rubbeln vermeidet.

1