Hilfreiche Schminktipps für Anfänger und Fortgeschrittene

 
 

An dieser Stelle möchten wir allen Geburtstagsplanern und Kinderparty-Animateuren, die gerne ein atemberaubendes Kinderschminken in ihr Repertoire aufnehmen möchten, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dabei richten wir uns sowohl an interessierte Einsteiger als auch an diejenigen, die schon einige Erfahrungen beim Facepainting von Kindern und Jugendlichen gesammelt haben. Unsere Ausführungen sollen von geeigneten Anlässen für ein ganz besonderes Kinderschmink-Event bis hin zur Beschreibung von typischen Schminktechniken und der Handhabung des Schminkzubehörs reichen.

 
 

1. Anlässe für das Schminken von Kindern

Auf zahlreichen Kinderfesten bietet sich die Möglichkeit, seine Kinder mit einem vorher ausgewählten Motiv schminken zu lassen. Aber es gibt auch noch viele andere Anlässe, bei denen sich Kinder gerne im Gesicht bemalen lassen würden. Dabei ist das Erstellen des Make-ups schon ein Highlight für sich, insbesondere für die interessierten Zuschauer. Erfahren Sie hier, zu welchen weiteren Kinderfeiern ein tolles Kinderschminken passt und für den Erfolg der Partyanimation vorteilhaft wäre.
 
 

2. Grundlegende Schminktechniken

Es ist wie bei vielen anderen Dingen, die man zum ersten Mal macht. Zunächst sollte man sich etwas mit den theoretischen Grundlagen befassen. Schließlich muss man ja manche Fehler erst gar nicht machen, aus denen man lernen könnte. Dazu gehören die allgemeinen Schminktechniken, die natürlich auch für das Kinderschminken gelten. Wenn man diese beherrscht, dauert das Erstellen des Make-up‘s auch nicht zu lange, und die zu schminkenden Kids müssen nicht ewig stillsitzen.

 
 

3. Reihenfolge für das Kinderschminken

Beim Kinderschminken muss man Schritt für Schritt vorgehen. Ein Abschnitt folgt auf den anderen und baut darauf auf. Deshalb ist die Reihenfolge der Vorgehensweise beim Umsetzen einer Schminkmaske nicht egal. Lesen Sie hier, was Sie zu Beginn erledigen sollten und welcher Verlauf danach empfehlenswert ist. Dieser Algorithmus ist natürlich auch immer etwas abhängig von der umzusetzenden Schminkvorlage und vom Qualitätsanspruch des Künstlers.
 
 

4. Tolle Schminkfarben für alle Ansprüche

Bei der Beschaffung der Schminkfarben für das Kinderschminken ist so Einiges zu beachten. Schließlich hat man ja vor, chemische Substanzen auf die zarte Kinderhaut aufzubringen. Andererseits möchte man eine ziemlich hohe Qualität erreichen. Die Konturen sollen scharf, die Farben möglichst intensiv und die Haltbarkeit recht lang sein. Wenn das geschminkte Kind herrlich glitzern oder im UV-Licht einer Kinderdisko auffallend leuchten soll, ist besonderes Make-up nötig.
 
 

5. Nützliches Schminkzubehör

Neben der eigentlichen Kinderschminke benötigt man natürlich auch Hilfsmittel und Werkzeuge, mit denen selbst unerfahrene Amateur-Maskenbildner umgehen können und deren Anschaffungsaufwand sich in Grenzen hält. Soll das Make-up auf größeren Flächen oder nur als schmale Linie aufgetragen werden? Sollen Applikationen angeklebt und verspachtelt werden? Ist die Frisur dem Schminkmotiv anzupassen? All dies wird durch solche hier beschriebenen Schminkutensilien möglich.

 
 

6. Schminktipps für Fortgeschrittene

Selbst wenn Sie selber schon mehrmals Kinder geschminkt haben, wissen Sie, dass man nie auslernt. Vielleicht gibt es die eine oder andere Möglichkeit, wie Sie das bisher Durchgeführte einfacher, schneller und qualitativ besser umsetzen können. Schauen Sie sich ruhig auch einmal etwas Neues an, worum Sie eventuell bisher einen großen Bogen gemacht haben! Sie können das hier Beschriebene ja erst einmal im stillen Kämmerchen mit Ihrem eigenen Kind probieren, ehe Sie damit in die Öffentlichkeit gehen.