Hawaii Raclette

 
 
 

Hawaii Raclette für alle Freunde der Südsee

 

Der Begriff "Raclette" kommt aus dem Französischen und bedeutet auf Deutsch soviel wie „kratzen“ oder "schaben". Warum das so heißt, werden Sie spätestens bemerken, wenn Sie sich mit großem Appetit über die fertigen Raclettes, die frisch aus dem Ofen entnommen werden, hermachen.

 
 

Zutaten:
 

  • 3 Büchsen Ananas in Stücken
  • Kokosraspeln
  • eine Tafel Schokolade
  • 300 g Raclette-Käse
  • eine Dose Schlagsahne
  • Salz
  • Kirschwasser aus einem Glas Kirschen
 
 

Anleitung:

Die Kokosraspeln werden unter Zugabe einer Prise Salz mit einigen Löffeln vom Kirschwasser vermengt. Nun kommt noch etwas Schlagsahne hinzu. Wir rühren diese cremige Masse noch einmal gut durch und bieten diese auf einem separaten Partyteller zum Hineintunken an.


Auf einen zweiten Teller stellen wir nun die Ananasstücke bereit. Hier empfiehlt es sich, nicht all zu viel zu naschen, denn die absolute Köstlichkeit kommt ja noch. Und dafür braucht man seinen ganzen Appetit.


Jetzt nehmen wir uns den Raclettekäse vor. Diesen zerteilen wir in etwa 3 cm große Würfel. Es hängt von der Anzahl Ihrer Partygäste ab, auf wie vielen Tellern Sie diesen Käse nun drauf legen. Jeder sollte problemlos an den Käse und die anderen Zutaten herankommen.


Nun kommt der beste und zugleich gesellige Teil, wenn man mal vom eigentlichen Genuss der Raclettes absieht: Jeder Junge und jedes Mädchen erhält eine kleine Raclette-Pfanne.


In dieser kreativen Phase darf nun jeder anhand der Zutaten seine Mini-Pfanne füllen. So kann man beispielsweise in der Mitte der Pfanne ein Stück Schokolade positionieren. Außen herum könnte man einen Kreis mit Ananasstücken legen, welche man eventuell zuvor in die Masse aus Kokosraspeln getaucht hat.


Zu guter Letzt kommt nun noch der Raclettekäse oben drauf. Dieser wird anschließend im Backofen schön verlaufen und sich goldgelb färben.


Nach einer kurzen Zubereitungszeit im Ofen kann sich dann jeder über seine selbst kreierte Raclette-Spezialität hermachen.

Da man nach einer Pfanne in der Regel noch nicht satt ist, kann man im nächsten Durchgang wieder ein paar andere Zutaten und eine andere Anordnung ausprobieren.


Der große Vorteil des Raclette-Essens ist, dass der Gastgeber nicht in der Küche zu stehen braucht, sondern gemeinsam mit seinen Gästen die überbackenen Käsespezialitäten zu sich nehmen kann.

Natürlich eignet sich diese Speise auch sehr gut für Erwachsenengeburtstage und andere Partys.

 
 

Für die Dekoration Ihrer Speisen können Sie in folgenden Kategorien einkaufen: