Eine Kinderparty zum Thema Bauarbeiter oder Baustelle

 
 
 

Wie wäre es mit einer Bob-der-Baumeister-Mottoparty?

 

Wenn Sie mit Ihren Knirpsen spazieren gehen und an einer Baustelle vorbeikommen, kriegen die Kinder immer große Augen und staunen, wie sich die riesigen Bagger, Planierraupen und Kräne scheinbar mühelos bewegen und die schwersten Dinge transportieren. Viele fleißige Bauarbeiter sind mit ihren Werkzeugen dabei, ein neues Haus zu bauen oder etwas zu verschönern.

 

Wenn Sie bei Ihren Spaziergängen immer denselben Weg gehen, werden die Kids auch die Fortschritte beim Hausbau bewundern können. Plötzlich steht eine Etage mehr vor ihnen oder das Haus hat auf einmal ein komplettes Dach. Das ist für die kleinen Mädchen und Jungen einfach faszinierend und muss natürlich zuhause gleich nachgespielt werden. Dazu braucht es bei den Kindern nicht immer das teure Markenspielzeug. Mit einigen kleinen Spielzeugautos und Spielfiguren können die Kids dank ihrer Fantasie die tollsten Geschichten erfinden.

 
 

Wenn Sie in Ihrer Familie einen Opa oder einen Vater haben, der handwerklich sehr begabt ist und zuhause viel selber baut, sind die Kinder oft dabei und sehen zu, wie der Bau Fortschritte macht. Wenn die Kids einmal groß sind, möchten sie auch fleißig sein und auch so viel können wie der Papa oder Großvater. Einstweilen müssen sie sich mit der Spielzeugwelt abfinden oder eben zum Geburtstag eine tolle Bauarbeiterparty mit allem drum und dran feiern.

 

Was wir hier allgemein zum Thema Baustelle sagen, können Sie natürlich sofort für eine „Bob der Bauarbeiter“-Mottoparty im Speziellen übernehmen.

 
 

Einladungskarten für Ihre Baustellen-Mottoparty:

Auf den Einladungen werden solche typischen Symbole wie Bauarbeiter mit Werkzeugen, kleine Bagger, riesige Kipper, Förderbänder oder ein Lastenkran zu sehen sein. Auch Bausteine, halb fertige Hochhäuser oder Brücken könnten abgebildet werden.

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht überall neu errichtete Gebäude und Straßen. Möglicherweise haben Sie selber ein Haus gebaut und mit Ihrer Familie kürzlich bezogen. Dann werden Sie sicherlich einige Fotos gemacht haben. Ein sehr beeindruckendes Bild davon wäre ja ein schönes Cover für die Einladungskarte.

Die Kinderparty, die Sie vorbereiten, könnte ja neben einem Kindergeburtstag auch gleichzeitig eine Einweihungsfeier für die Freunde Ihres Kindes sein. Vielleicht möchten Sie Ihren Bekannten bzw. Verwandten und deren Kindern einmal veranschaulichen, wie beschwerlich der Hausbau war. Für die Kinder ist das dann eben eine tolle Baustellenparty.

Wenn Sie als Eltern zeichnerisch begabt sind, könnten Sie auf der Hülle auch lustige Bauarbeiter-Comics malen, welche Ihre Kinder dann nur noch auszumalen brauchen. Selbst erstellte Einladungen kommen immer besser an, weil der Empfänger sieht, welche Mühe darin steckt.

Wir dürfen auch immer nicht vergessen, dass eine Einladung natürlich dazu dient, den potentiellen Partygästen eindeutig mitzuteilen, wann und wo die Party stattfindet und von ihnen eine Rückmeldung zu erbitten, ob eine Teilnahme möglich ist. Es ist nicht unhöflich, wenn Sie dazu einen Stichtag angeben. Schließlich möchten Sie ja für Ihre Vorbereitung wissen, wie viele Personen an der tollen Bauarbeiter-Mottoparty teilnehmen und wie viele Bauarbeiterhelme Sie demzufolge benötigen :-)

 
 

Zur Partydekoration:

Bei der Raumdekoration für eine Bauarbeiter-Mottoparty werden Sie bemüht sein, Ihren Partyraum in eine Baustelle zu verwandeln. Natürlich soll das keine echte Baustelle sein, das Zimmer soll nur so aussehen. Dies erreichen Sie zum Beispiel mit einem im Dekorationsfachhandel erhältlichen Absperrband. Das sind z.B. gelb-schwarz gestreifte Bänder, mit denen Sie unter Umständen die Tanzfläche umrahmen können.

Auch lustige Schilder mit der Aufschrift "Betreten der Baustelle verboten" könnten als scherzhafte Dekoration an die Wand oder an die Eingangstür gebracht werden. Vielleicht können die Eltern beim Eintreffen der Partygäste eine lustige Bemerkung dazu machen, dass dieses Verbotsschild nicht ganz so ernst gemeint ist, denn im Alltag sollen sich die Kinder schließlich an diese Verbote halten.

Eine Baustellen-Atmosphäre schaffen Sie auch, indem Sie zum Beispiel ein paar Ziegelsteine im Raum stapeln oder vielleicht sogar auch mit auf den Tisch stellen. So könnte zum Beispiel die Geburtstagstorte auf einigen Bausteinen stehen. Diese Steine werden natürlich vorher mit einer Bürste gesäubert, so dass kein Schmutz und keine Spinnweben daran zu sehen sind oder Insekten aus den Löchern kriechen :-)

Desweiteren könnte man einige Schaufeln und Schippen in die Ecke stellen. Kleineres Werkzeug wäre ebenfalls sehr passend und dekorativ auf einem Geburtstagstisch, wobei wir natürlich nur solche Werkzeuge verwenden, an denen sich die Kinder nicht verletzen können. Zum Beispiel ein Glättbrett aus Holz, welches sonst die Mauer und Putzer verwenden, wäre ein solches harmloses Accessoire.

Wenn der Papa eine Betonmischmaschine besitzt, könnte man die ebenfalls in den Partyraum holen.

Vielleicht findet bei Ihnen ja eine Verlosung statt. Dann könnte man diese Maschine ähnlich wie bei der Auslosung der Lottozahlen zum Mischen und zum Ziehen des Gewinners benutzen. Selbstverständlich wird von einem Erwachsenen darauf geachtet, dass vor dem Hineingreifen die Mischmaschine ausgeschaltet und der Stecker gezogen ist.

Im Mittelpunkt der Raumdekoration könnte eine schöne Bauarbeiter- oder Baustellen-Pinata hängen. So gibt es zum Beispiel Zugpinatas mit darauf abgebildeten Baufahrzeugen wie zum Beispiel einer Planierraupe.

Bei einer Bob-der-Baumeister-Mottoparty versteht es sich von selbst, dass der Liebling aller Kinder, Baumeister Bob höchstpersönlich, auf vielen Dekorationsbestandteilen wie Luftballons und Girlanden zu sehen ist.

Ebenso verhält es sich bei der Tischdekoration. Zu den bereits genannten Möglichkeiten gehören natürlich das Bob der Baumeister-Partygeschirr und eine coole Tischdecke mit Baustellenmotiven.

 
 

Zu den Mitgebseln:

Kinder lieben Modellautos. Bei einer Baustellenparty werden das natürlich Baufahrzeuge sein. Damit können sie gleich anschließend auf dem Teppich oder im Freien spielen.

Zum Bauen eines Hauses gehört auch immer Sand bzw. Kies. Nicht selten wird überschüssiger Sand zum Füllen des Sandkastens Ihres Kindes benutzt. Dieser ist ideal, um darin eine Baustellenwelt für Kinder zu erschaffen. Deshalb gehört zu den weiteren Mitgebselideen auf jeden Fall auch tolles Sandkastenspielzeug wie Formen, ein schönes Sieb und kleine Schaufeln.

Eines darf auf keinen Fall fehlen: Bausteine der verschiedensten Art, zum Beispiel Legosteine oder andere Steckspielzeuge, mit denen die Kinder sogleich beginnen können, ein schönes Haus oder einen Turm nach Ihrer Fantasie zu bauen. Für größere Kinder kann man da als Hauptpreis einen schönen Stabilbaukasten vergeben. Sie kennen vielleicht diese vielen Metallteile mit Löchern, aus denen die Kinder wiederum tolle Konstruktionen zusammenschrauben können. Dabei lernen Sie gleich die Benutzung von Werkzeugen wie Schraubenzieher und Schraubenschlüssel.

Das ist übrigens auch ein schönes Geburtstagsgeschenk, welches von Jahr zu Jahr erweitert werden kann. Wenn das Kind groß genug ist, bekommt es vielleicht auch einen kleinen Motor geschenkt, so dass seine gebauten Drehkräne dann richtig funktionieren. Mit solchen Geburtstagsgeschenken kann man gleich mit seinen Freunden auf der Kinderparty gemeinsam spielen.

Die üblichen Bauarbeiter-Mitgebsel werden bei einer Baustellenparty natürlich mit entsprechenden Motiven eingekauft, also Schlüsselanhänger, Sticker, Seifenblasen-Sets und Ähnliches liegen für die begeisterten Nachwuchs-Bauarbeiter bereit, egal ob als Gewinn oder als Trostpreise.

 
 

Zur Partyanimation:

Sie könnten zum Beispiel einen Parcours vorbereiten, der von zwei oder mehreren Kindergruppen nacheinander zu überwinden ist. Natürlich sind kleinere Hürden und Schikanen zu überwinden. So könnte man als Ziel zum Beispiel einen Turm oder eine Pyramide aus mehreren Bausteinen bauen müssen, der bzw. die nach der Rückkehr zum Startpunkt immer noch stehen soll.


Im Freien kann man auch Wasserspiele durchführen. So könnte man den Kindern zum Beispiel sagen, dass Sie das Wasser zu einer Mischmaschine transportieren müssen. Zur Durchführung wäre es zum Beispiel so vorzubereiten, dass alle Kinder ein kleines Transportgefäß haben und am Ende des Weges ein bestimmtes Sammelgefäß bis zu einer Linie füllen müssen.


Wer die Möglichkeit hat, einen Turm aus Getränkekästen bauen zu lassen, hat damit eine ganz besondere Attraktion. Voraussetzung dazu ist natürlich das Beschaffen von Sicherheitsgurten und einer Vorrichtung, die es den Erwachsenen gestattet, im Falle eines Sturzes die Kinder abzufangen. Sie kennen das vielleicht von Kinderfesten oder Kletter-Einrichtungen.


Apropos Kinderfest: Wie wäre es mit einer Hüpfburg, wo sich die kleinen Bauarbeiter mal so richtig austoben dürfen. Man könnte ihnen zum Beispiel sagen: das Haus oder die Burg ist fertig gebaut und jetzt geht es an die Einweihungsfeier, wo alle das Richtfest feiern können.


Zu jedem Richtfest gehört natürlich auch eine Richtkrone, die unsere Bastelfreunde aus Reisig oder Zweigen von Koniferen selber flechten können. Dazu benötigen Sie auch bunte Bänder, die der Richtkrone ein hübsches Aussehen verleihen.


Das Pinataspiel mit der Baufahrzeug-Pinata, die Sie wahrscheinlich auf Wunsch Ihrer Kinder zur Raumdekoration nutzen, ist ein weiterer besonderer Höhepunkt.


Wenn Sie selber gerade bauen, könnten Sie mit den Kids eine Wanderung zu Ihrer Baustelle unternehmen und bei einer Besichtigung kleinere Erklärungen weitergeben. Dort könnte auch ein Grill bereit stehen, wo für die Kinder leckere Würste gebraten werden.


Gewiss, das klingt alles sehr viel, aber lassen Sie sich den abgewandelten Spruch von Bob dem Baumeister zurufen: Jo, Sie schaffen das!

 
 

In unseren folgenden Shopkategorien finden sie reichhaltiges Zubehör für Ihre Bob der Baumeister-Mottoparty: