Das lustige Büchsenkegeln

 
 
 

Mit dem lustigen Büchsenkegeln kommt eine Menge Spaß auf Ihrer Kinderparty auf!

 

Wie man am Namen dieses Spieles erkennen kann, benötigen wir einige Büchsen. Wenn man weiß, dass man dieses Spiel zum Kindergeburtstag oder Kinderfest durchführen möchte, kann man im Vorfeld schon einige Büchsen, aus denen man Suppe oder Ananasscheiben entnommen hat, sammeln.

 

Außerdem benötigen wir für das Kegelspiel natürlich eine möglichst ebene Rollbahn. Das könnte ein möglichst ebener Gartenweg sein oder eine gepflasterte Fläche auf dem Hof Ihres Hauses. Dann fehlt nur noch eine möglichst schwere Kugel oder ein Ball.

 

Die Büchsen werden etwa zur Hälfte mit Wasser gefüllt, damit es ein richtig spritziges Vergnügen wird und sie im Wind außerdem nicht so leicht davon fliegen.

 

Die Blechbüchsen kann man nun ähnlich wie beim Kegeln aufstellen, also neun Stück in einem Dreieck bzw. Viereck oder auch als Pyramide übereinander. Das bleibt völlig Ihnen überlassen. Wichtig ist natürlich nur wieder, dass jedes Kind die gleichen Bedingungen hat.

 
 

Hier könnte jedes Kind als Einzelkämpfer antreten oder Sie bilden wieder Gruppen. Das Ziel für jeden Teilnehmer oder jedes Team ist natürlich, mit so wenigen Würfen wie möglich alle Büchsen umzuwerfen.

Ein Schiedsrichter überwacht alles, damit niemand die Startlinie übertritt oder auf andere Art und Weise schummelt. Er ist auch derjenige, der vorher festlegt, ob der Ball bzw. die Kugel nur gerollt werden darf oder ob Werfen auch erlaubt ist.

An diesem Spiel zeigt sich wieder, wie man mit wenigen Spiele-Hilfsmitteln die Kinder beschäftigen und für Partystimmung sorgen kann. Man benötigt also nicht immer teures Spielzubehör.