Luftballons als Popcorn

 
 
 

Luftballons als Popcorn - ein tolles Ballonsspiel

 

Jedes Kind, das gerne ins Kino geht, hat an der Theke schon einmal zugesehen, wie Popcorn hergestellt wird. Die erhitzten Maiskörner platzen und sprudeln herrlich duftend aus dem Automaten hervor. Manch einer sagt, dass zum Kino nun einmal Popcorn dazu gehört und man sich einen Kinofilm ohne diese leckeren Snacks nicht vorstellen kann. Allerdings sind die Popcorntüten meist schon nach der Werbung leer :-)

 

Viele Eltern haben auch schon zuhause mit Ihren Kindern selber Popcorn gemacht. Die Herstellungsweise von Popcorn ist Grundlage für unser schönes Luftballonspiel. Dazu benötigen Sie ein Schwungtuch und mehrere aufgepustete Luftballons. (Bei Ballonspielen sollte man immer eine gewisse Reserve an Luftballons haben.)

 

Zum Spielbeginn wählen Sie Kinder aus, die rundherum um das Schwungtuch verteilt werden und dieses mit den Händen festhalten sollen.

 
 

Jetzt wir den Kids erklärt, dass die Luftballons das Popcorn darstellen. Der Spielleiter wirft nun einen Luftballon, also ein Maiskorn, auf das Schwungtuch, welches seinerseits den heißen Herd oder die Pfanne symbolisiert.


Nach Auftreffen des Popcorns auf der Bratpfanne soll dieses möglichst gleich wieder in die Luft hüpfen. Damit dieses Popcorn aber nicht verloren geht und auf den Boden fällt, müssen die Kinder an den Enden des Schwungtuches nun ganz aufmerksam sein. Sie müssen durch Ziehen, Anheben oder Absenken des Tuches versuchen, die Flugrichtung des Luftballons, also des Popcorns, zu beeinflussen, so dass es nicht vom Tuch herunterfällt.


Die Maiskörner platzen nach dem Auftreffen auf eine heiße Pfanne, die Luftballons sollen natürlich nicht platzen!!!


Sie können ja am Anfang von den Kindern erst einmal die Vorgehensweise selber testen lassen, bevor Sie daraus eventuell einen Wettbewerb machen und die Zeit bei verschiedenen Gruppen stoppen.

 
 

Für Ihren nächsten Geburtstag finden Sie alles Nötige in unserem Kinderparty-Shop: