Basketball mit Luftballons

 
 
 

Basketball mit Luftballons - da gibt es bestimmt etwas zu lachen

 

Jeder kennt das berühmte Basketballspiel, bei dem es an sich schon nicht so einfach ist, den Ball in den Korb zu befördern. Bei diesem Spiel setzen wir noch eins drauf, denn anstelle des Basketballes nehmen wir hier einen Luftballon.

 

Wie jeder weiß, der schon einmal mit einem Luftballon gespielt hat, fliegt dieser ziemlich träge. Er bewegt sich nach einem Stoß nur langsam und unkontrolliert vorwärts. Entgegen dem richtigen Basketballspiel brauchen wir also die Körbe nicht so hoch anzubringen. Schließlich soll es ja überhaupt erst einmal möglich sein, einige Treffer zu landen.

 

Als Basketballkörbe könnten hier irgendwelche Ringe oder auch Wassereimer, eine Wanne oder eine Schüssel dienen. Schauen Sie einfach nach, was Sie zur Verfügung haben.

 

Eine Spielvariante besteht darin, dass man jetzt den Kindern einige Stöcke oder Schläger gibt, mit denen Sie anstelle Ihrer Hände den Luftballon fortbewegen können. Wir nehmen anstelle von Holzstöcken gerne zusammengerollte Zeitungen, weil es eben doch im Eifer des Gefechts einmal vorkommen kann, dass man einen anderen Spieler trifft.

 
 

Sie können zwei Mannschaften auf einen Korb spielen lassen und die Treffer zählen oder Sie stellen eben wie beim richtigen Basketballspiel zwei Körbe zur Verfügung und brauchen dann eben ein größeres Spielfeld. Hier sollten die Körbe ungefähr 5-10 m auseinander stehen.


Um die bereits angesprochenen Vorfälle wie Schubsen oder versehentliches Schlagen zu vermeiden, ist es auch möglich, dieses Spiel als Staffelspiel zu starten. Hier brauchen wir zwei getrennte Bahnen oder Spielfelder und zwei Körbe. Nach einem Startsignal sollen die Kinder nun innerhalb einer bestimmten Zeit, die man natürlich vorher festlegt - um unparteiisch zu sein, so viele Bälle wie möglich in den Basketballkorb zu befördern.


Natürlich wird das ganze Luftballonspiel auch von einem Schiedsrichter überwacht. Das könnte ein Elternteil sein oder auch ein größerer Bruder oder eine größere Schwester.


Eine weitere Variante könnte so ablaufen, dass eine Mannschaft versuchen soll, den Ball in den Korb zu befördern, die andere jedoch als Verteidiger des Korbes einen Treffer verhindern soll. Nach einer bestimmten Spielzeit werden die Rollen getauscht, so dass man hinterher die Resultate miteinander vergleichen kann.


Viel Spaß beim Luftballon-Basketball. Ach so, eines noch: Sie sollten natürlich einige Reserve-Luftballons bereithalten :-)

 
 

Für Ihre Ballonsspiele und die Partydekoration können Sie in unseren folgenden Kategorien günstiges Zubehör erstehen: