Das witzige Schneckenessen

 
 
 

Das witzige Schneckenessen - fast wie echte Franzosen

 

Bekanntlich essen die Franzosen gerne Schnecken. Um es gleich vorweg zu sagen, bei diesem Spiel müssen die Kinder jetzt keine Angst haben, auch solche glitschigen Schnecken essen zu müssen.
Das Spiel heißt „Schneckenessen“, weil hier die verschiedensten Leckerbissen in Form einer Schnecke angeordnet auf dem Tisch liegen.

 

Hier bleibt es Ihrem Einfallsreichtum überlassen, was Sie alles an Süßigkeiten zur Verfügung stellen. Dies könnten beispielsweise Früchte wie einzelne Weintrauben, Kirschen, Erdbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren oder Himbeeren sein. Auch Apfelstücke, Mandarinensegmente, Ananasstücke, Wassermelonenstücke usw. gehen dafür.

 

Es ist sogar sehr gut, wenn - wie bei den Wassermelonenstücken - nicht gleich erkennbar ist, worum es sich handelt. Neben solchen Früchten sind natürlich auch leckere Süßigkeiten wie Schokoladenstücke, Konfekt, Lakritzstücke usw. erlaubt. Schauen Sie sich einfach in Ihrer Küche um, was Sie alles finden. Außerdem haben Sie natürlich für den Kindergeburtstag jede MengeSüßigkeiten als Mitgebsel parat, wo Sie für dieses Geburtstagsspiel einige Leckerlies aus der Tüte nehmen können.

 

So weit, so gut. Weil das Spiel aber kein gemütliches gemeinsames Naschen sein soll, sondern wir auch etwas zum Lachen haben möchten, werden unter diese süßen Teile auch einige gemischt, die weniger schmackhaft sind. So gibt es zum Beispiel Gummitiere, die recht sauer sind. Auch könnte man einige Früchte vorher mit Zitronensaft betropfen, so dass sie bitter schmecken.

 
 

Möglich wäre auch ein Stück einer rohen Kartoffel, die man sehr leicht mit einem Ananasstück verwechseln kann. Weiterhin könnte man eine Kaper, Zartbitterschokolade oder andere nicht so gut schmeckende Dinge beifügen.

Wir betonen, dass natürlich alles essbar sein muss und man am besten keine großen Mengen, sondern nur kleine Kostproben zur Verfügung stellt. Wir wollen ja nicht, dass am Ende dieses lustigen Spieles sich jemand aufs WC begeben muss. Es ist also auf jeden Fall nötig, dass ein Erwachsener den Spielablauf überwacht.

Wir brauchen noch einen Spielwürfel, dann kann es losgehen. Alle Kinder sitzen am Tisch und es wird in der vorher festgelegten Reihenfolge gewürfelt. Wer eine 6 hat, darf vom äußeren Ende dieser vorher bunt zusammengemischten Schnecke ein Stück zu sich nehmen.

Wenn es schmeckt, hat er Glück, wenn es bitter ist, wird er sicher sein Gesicht verziehen und alle anderen haben etwas zu lachen. Der Spielleiter kann nun verraten, worum es sich gehandelt hat. Man könnte auch Punkte verteilen, wenn das Kind errät, was es war.

Legen Sie sicherheitshalber auch ein paar Servietten auf den Tisch, man weiß ja nie. Auch etwas zu trinken könnte auf dem Tisch stehen. Gute Unterhaltung bei diesem tollen Partyspiel!

 
 

Umfangreiches Zubehör für Ihre Tortendekoration und die Deko des Abendessens finden Sie in folgenden Kategorien: