Mein kleines Pferd

Filter

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite

Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde

In diesem bekannten Sprichwort, das höchstwahrscheinlich vom Schriftsteller Friedrich von Bodenstedt stammt, liegt sehr viel Wahrheit. Das kann allerdings nur jemand bestätigen, der schon einmal auf dem Rücken eines Pferdes saß und dieses rassige, äußerst stämmige Wesen reiten durfte. Da vergisst man alles drumherum. Die scheinbar großen Sorgen und Probleme des Lebens sind völlig ausgeblendet oder erscheinen von dort oben nur noch sehr winzig. Das ist auch der Grund, warum selbst viele Erwachsene in der Freizeit gerne ausreiten, gemeinsam mit dem zweitbesten Freund des Menschen. Vielleicht steckt dieser Gedanke auch dahinter, wenn jemand zum Kindergeburtstag gerne eine Pferdeparty feiern möchte.

Eine Mottoparty zum Thema MY LITTLE HORSE - MEIN KLEINES PFERD

Wer schon einmal zu einem echten Pferderennen war, weiß, dass dort viele verschiedene Nationalitäten an den Start gehen. Meist verständigt man sich auf Englisch. Deshalb ist das Partyzubehör in dieser beliebten Kategorie mit der Aufschrift MY LITTLE HORSE genau passend für jede Pferde-Mottoparty oder für den Pferdegeburtstag - vorzugsweise natürlich auf einem echten Reiterhof. Wer zum ersten Mal zuhört, wenn sich Pferdefreunde unterhalten, der versteht wahrscheinlich zunächst nur Bahnhof. Man muss schon etwas mit den einzelnen Begriffen anzufangen wissen. Deshalb hier eine kleine Lektion von der Geburtstagsfee:

Die wichtigsten Bezeichnungen für kleine Kinder und angehende Pferde-Narren:

Das männliche Pferd heißt HENGST, das weibliche Pferd wird STUTE genannt. Ein kastrierter Hengst trägt die Bezeichnung WALLACH. Junge Pferde werden FOHLEN oder FÜLLEN gerufen (das heißt noch lange nicht, dass die Pferde-Kinder gleich ankommen und sich streicheln lassen, wenn man sie ruft :-) Als ROSS werden besonders edle Pferde tituliert. Dieser Begriff geht zurück aufs Mittelalter, wo Pferde ähnlich wie heutzutage die schnittigen Großraumlimousinen als Luxusobjekte galten und die reichen Herren damit angeben konnten. Da hingegen wurden solche Begriffe wie Ackergaul, Klepper oder Mähre herablassend für Arbeitspferde in der Landwirtschaft und Forstwirtschaft benutzt, was heutzutage zum Glück kaum noch der Fall ist. So, nun kennen Ihre Kinder die wichtigsten Begriffe und können auf der nächsten Pferdeparty ein wenig mitreden oder zumindest verstehen, worüber sich die Pferdeprofis unterhalten.